Schwellenländer – ein Blick hinter die Kulissen

Die unerzählten Geschichten

Insider-Reiseführer, der ein besseres Verständnis der Veränderungen in den Schwellenländern vermittelt und die neue Rolle dieser Länder in der Weltwirtschaft beleuchtet. Vor allem aber geht es um die Frage: Was bedeutet das alles für Anleger?

Schwellenländer als Vorreiter einer Fintech-Revolution

Fintech und die Schwellenländer sind offenbar ein ideales Gespann. Digitale Innovationen beflügeln in der Finanzbranche einen Prozess der Disruption und Erneuerung. Stichworte sind insbesondere Onlinebanking und mobiles Bezahlen.

MEHR 

Technologieunter-nehmen in Schwellenländern bieten Silicon Valley die Stirn

Die Schwellenländer in Asien erfinden sich gerade neu. Seit dem Siegeszug von Handys und Internet sind weitreichende Veränderungen zu beobachten.

MEHR  

Schwellenländer im neuen Jahrzehnt

Angesichts der dramatischen Entwicklung von Schwellenländern in den vergangenen 30 Jahren können Anleger nicht einfach an dem Bild festhalten, das sie bisher von diesen Staaten hatten.

MEHR 

Ein tieferer Einblick

Es ist kein Geheimnis, dass China einer Reihe von Problemen gegenübersteht.

MEHR 

Konsum

Eine der dramatischsten ökonomischen Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte war die rapide Integration der asiatischen Schwellenmärkte in die globalen Waren-, Kapital- und Innovationsströme.

MEHR  

Über uns

Pionier in den Schwellenländern

T. Rowe Price wurde 1937 gegründet und ist ein unabhängiger Vermögensverwalter, der seit 1980 in Emerging Markets (EM) investiert. Heute haben wir mittels Aktien-, Anleihen- und Multi-Asset-Anlagestrategien mehr als 80 Milliarden US-Dollar in EMs investiert und sind somit einer der weltweit größten Asset Manager, der in Schwellenländern aktiv ist.

Unser Emerging-Markets-Team wird von einer der größten und erfahrensten Buy-Side-Research-Plattformen der Branche mit Analysten auf der ganzen Welt unterstützt. Für uns ist es wichtig, das Managementteam der jeweiligen Unternehmen zu treffen. Diese Herangehensweise sowie unserer Reichweite ermöglichen es uns, weltweit die attraktivsten Anlagen ausfindig zu machen.

Darüber hinaus glauben wir bei T. Rowe Price an Teamarbeit und fördern aktiv die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen unseren für Aktien beziehungsweise Anleihen zuständigen Teams. Vor allem in Bezug auf Schwellenländer ist es von Vorteil, wenn wir bei der Analyse von Unternehmen gegenseitig von unserer Forschung und Erfahrung sowie unserem Wissen profitieren können. Unsere Researchteams im Bereich Anleihen stellen häufig sogenannte „Wettervorhersagen” für jedes Schwellenland zur Verfügung. Die Berücksichtigung dieser Top-Down-Perspektive ist bei der Analyse einzelner Unternehmen besonders nützlich.

troweprice.com

Webinars

Blick auf die Schwellenländer – 2020 und darüber hinaus

Die Ereignisse des Jahres 2020 und insbesondere die Coronavirus-Pandemie haben die Schwellenländer auf eine weitere harte Probe gestellt. Bei der Analyse der Aussichten für einzelne Aktien und die gesamte Anlageklasse legen wir großen Wert auf die Robustheit von Unternehmen, und wir fragen, welche Firmen gute Chancen haben, aus der Krise gestärkt hervorzugehen.

Gonzalo Pángaro, Portfoliomanager der Emerging Markets Equity Strategy, und Associate-Portfoliomanager Malik Asif beantworten Fragen und verraten Ihnen außerdem, wo sie in den Emerging Markets (EM) die größten Risiken und Chancen für Anleger sehen. Punkte sind unter anderem:

  • Erörterung der aktuellen globalen EM-Landschaft mit Ausblick
  • Einschätzungen zu den Ländern und Sektoren, die für eine Erholung der Schwellenländer eine entscheidende Rolle spielen.
  • Erkenntnisse, die unsere Analysten bei Treffen mit Firmenleitungen gewonnen haben
  • Faktoren, die maßgeblichen Einfluss auf die Wertentwicklung der Strategie seit Jahresbeginn hatten
  • Positionierung des Portfolios zur Jahresmitte 2020

Aussichten für die Aktienmärkte in Asien

Bei der Überwindung der Coronavirus-Pandemie scheinen einige Teile Asiens besonders erfolgreich zu sein und der Welt den Weg zu weisen. Insgesamt war die Region jedoch keineswegs gefeit gegen die Talfahrt der Märkte, und der wirtschaftliche Schock sitzt weltweit nach wie vor tief.

Anh Lu beantwortet Ihre Fragen und äußert sich unter anderem zu folgenden Themen:

  • Wie könnte die Erholung im zweiten Halbjahr verlaufen?
  • Welche Erkenntnisse haben wir bei Gesprächen mit Firmenleitungen in der Region gewonnen?
  • Welche Branchen und Unternehmen könnten aus der Krise gestärkt hervorgehen?
  • Was bedeutet die Pandemie längerfristig für Asien?

 

Mit Ahn Lu, Portfoliomanager der Asia ex-Japan Equity Strategy

Moderation: Phillipe Goettmann, Relationship Manager

Marktausblick für das zweite Halbjahr

Die Coronavirus-Pandemie wird Gesundheitssysteme, Volkswirtschaften und Finanzmärkte noch längere Zeit auf die Probe stellen. Unsere CIOs diskutieren in diesem Webinar über globale wirtschaftliche Veränderungen angesichts der Erholung von der Krise. Themen sind neben der Geld- und Finanzpolitik die beschleunigte Disruption infolge der außergewöhnlichen gesellschaftlichen und technologischen Veränderungen, sowie Anlagerisiken und Chancen in den verschiedenen Anlageklassen. Unsere Experten beantworten auch gerne Ihre Fragen zum aktuellen Umfeld.

Mit Rob Sharps, Mark Vaselkiv und Justin Thomson. Moderation: Helen Ford

Asien auf dem Weg in die Normalität

In diesem Webinar erörtert Eric Moffett, Portfoliomanager der Asia Opportunities Equity Strategy, die Situation in Asien angesichts der Normalisierung des Lebens in einigen Teilen der Region und der Aufhebung von Lockdown-Maßnahmen. Moffett erläutert seine Einschätzung zu den asiatischen Ländern (ex Japan) und berichtet, welche Erkenntnisse er aus Gesprächen mit Unternehmen, Wettbewerbern, Zulieferern und Behördenvertretern mitnehmen konnte. Des Weiteren schildert er, wie er sich für die nächste Zeit positioniert.

Wie geht es in Asien weiter?

Eric Moffett, Portfoliomanager der Asia Opportunities Equity Strategy, diskutiert mit Darius McDermott von FundCalibre die Aussichten für Asien. In dem Gespräch, das zahlreiche Aspekte berührt, berichtet Moffett, dass er sich als Portfoliomanager der Strategie in letzter Zeit aktiver verhalten hat als je zuvor. Er erläutert, warum das letzte Wort in Sachen Konsum in Asien noch nicht gesprochen ist und warum er sich größere Sorgen über die Beziehungen Chinas zu Europa als zu den USA macht.

Drei Fragen, die uns Anleger stellen

Wir haben Yoram Lustig, Head of Multi-Asset Solutions, um Antworten auf drei wichtige Fragen gebeten, die uns Kunden in diesen volatilen Zeiten häufig stellen. Werden die gigantischen Konjunkturprogramme in allen Teilen der Welt zu Inflation oder zu Deflation führen? Bei früheren Rezessionen standen „Value“-Aktien am Ende besser da als Wachstumswerte, aber wird das auch diesmal so sein? Wer werden die Gewinner und Verlierer sein, und welche Erkenntnisse können wir daraus ableiten, welche Käufe die Notenbanken tätigen?

Home